Mitglieder | Team

Der öffentliche Partner

Bundesamt für Sozialversicherungen (BSV)
Das BSV sorgt in seinem Zuständigkeitsbereich – AHV, Invalidenversicherung, Ergänzungsleistungen, berufliche Vorsorge (Pensionskassen), Erwerbsersatzordnung für Dienst Leistende und bei Mutterschaft sowie Familienzulagen – dafür, dass das Sozialversicherungsnetz gepflegt und den immer neuen Herausforderungen angepasst wird. Zudem ist es auf Bundesebene für die Themenfelder Familie, Kinder, Jugend und Alter, Generationenbeziehungen sowie für allgemeine sozialpolitische Fragen zuständig.
Das BSV verfügt über langjährige Expertise im Themenbereich ‚Kinder und Jugend‘ und ein hervorragendes Netzwerk innerhalb des föderalistisch organisierten Kinderschutzes in der Schweiz, sei dies zu den Kantonen wie auch zu umsetzenden NGOs. Das BSV verfügt über einen Kredit «Kindesschutz/-rechte». Es unterstützt damit in Form von Leistungsverträgen Organisationen, welche auf gesamtschweizerischer Ebene im Bereich Kindesschutz tätig sind und engagiert sich für die Koordination der Umsetzung der UN-Kinderrechtskonvention und deren besseren Bekanntmachung. Es ist zudem beauftragt worden, bis 2015 in Zusammenarbeit mit verschiedenen Partnern die beiden Jugendschutzprogramme in den Bereichen Prävention von Jugendgewalt sowie Jugendmedienschutz umzusetzen.

Links

 

Die beiden privaten Partner

Bei den privaten Partnern handelt es sich um die im Bereich Kinderschutz bedeutendsten Förderstiftungen in der Schweiz. Beide verfügen über langjährige Expertise in diesem Bereich und über weitreichende nationale und internationale Netzwerke.

Die Oak Foundation 

Die «Oak Foundaiton» ist im Jahre 1998 in Genf gegründet worden. Ihre ersten internationalen Programme waren im Bereich «Umwelt» und «Kindsmissbrauch» angesiedelt, gefolgt von weiteren internationalen Schwerpunktbereichen wie etwa «Unterbringung und Obdachlosigkeit», «Internationale Menschenrechte»‚ «Frauenthemen», «Lernunterschiede» und «Spezielle Themen». Die Stiftung hat zwei nationale Programme in Dänemark und Zimbabwe.
Der Sitz der Stiftung ist in Genf, in sieben anderen Ländern gibt es Repräsentanten: Belize, Bulgarien, Dänemark, Aethiopien, England, Vereinigte Staaten und Zimbabwe.
Die Oak Foundation verfügt über langjährige nationale und internationale Erfahrung innerhalb des Bereichs Kinderschutz. In Anerkennung der Tatsache, dass keine Form der Gewalt isoliert auftritt, fokussiert sie vor allem auf die Prävention von sexuellem Missbrauch und Ausbeutung von Kindern, aber auch auf Initiativen, die andere Formen der Gewalt beinhalten, aber mit sexueller Gewalt zusammenhängen. Das Programm «Kindsmissbrauch» unterstützt sowohl internationale wie auch nationale Projekte in ausgewählten Ländern: Bulgarien und Moldavien, Aethiopien, Uganda, Tansania und in der Schweiz.

Link

UBS Optimus Foundation

Die UBS Optimus Foundation ist eine von UBS im Jahre 1999 gegründete, gemeinnützige Stiftung. Sie bietet Kundinnen und Kunden von UBS die Möglichkeit, sich gemeinsam mit der Bank für das Wohlergehen benachteiligter Kinder einzusetzen.
Die Foundation fördert innovative und bedürfnisorientierte Projekte, die den Schutz, die Bildung und die Gesundheit von Kindern verbessern.
Seit 2003 ist sie auch im Bereich “Schutz vor Gewalt und sexueller Ausbeutung” aktiv und will mit der Förderung entsprechender Projekte im In- und Ausland das Tabuthema aufbrechen und Kinder vor sexuellem Missbrauch schützen.
In der Schweiz veröffentlichte die Foundation im Frühling 2012 die Aufsehen erregenden Resultate der Optimus Studie, welche repräsentative Daten zum Missbrauch an Kindern und Jugendlichen in der Schweiz erhob.

Links

 

Vorstand (aktiv bis zur Schliessung des Fonds)

Ludwig Gärtner, Präsident

Ludwig Gärtner ist Leiter des Geschäftsfeldes «Familie, Generationen und Gesellschaft» im Bundesamt für Sozialversicherungen. Das Geschäftsfeld ist für die Themenbereiche Kinder- und Jugendpolitik, Familienpolitik, Alterspolitik und allgemeine Sozialpolitik verantwortlich.

Davor hatte er verschiedene Projektleitungen in den Bereichen Gesundheitsökonomie und Altersvorsorge inne und war lange Zeit zuständig für die Forschung des Bundesamtes für Sozialversicherungen.

Ludwig Gärtner ist Sozialwissenschafter.

Patricia Lannen, Vizepräsidentin

Patricia Lannen arbeitet bei der UBS Optimus Foundation als Programm Direktorin im Bereich Kinderschutz und leitet unter anderem die internationale Optimus Studie zur sexuellen Viktimisierung von Kindern und Jugendlichen.

Zuvor arbeitete Patricia Lannen am ‘Harvard Medical School’s Dana Farber Cancer Instititute’ in Boston, USA, mit Kindern und Erwachsenen im Bereich von psychosozialen Fragestellungen bei Krebserkrankungen.

Patricia Lannen doktorierte im Jahre 2008 in Psychologie.

Florence Jacot

Florence Jacot arbeitet seit dem Jahre 2001 bei der Oak Foundation, wo sie für das Programm ‚Kindsmissbrauch‘ in der Schweiz zuständig ist.
Nach einem mehrmonatigen Aufenthalt in Zentralamerika, wo sie in Mexiko Flüchtlinge aus El Salvador betreute, begann sie im ‚Bureau International Catholique de l’Enfance‘ (BICE) zu arbeiten, wo sie Projekte für Strassenkinder, arbeitende Kinder und Kindersoldaten in Sierra Leone entwickelte. Zudem war sie für die Ausarbeitung und Betreung von Projekten im Bereich sexuelle Ausbeutung von Kindern in Indien und Ländern Afrikas verantwortlich. Später war sie für die Stiftung ‚Dignité en Détention‘ tätig, mit einem spezifischen Fokus auf die Projektentwicklung für sich im Haftvollzug befindliche Minderjährige.
Florence Jacot hat die Handelsschule Genf mit der eidgenössischen Matura abgeschlossen.

 

 

 

Schweizerischer Fonds für Kinderschutzprojekte | Fonds suisse pour des projets de protection de l‘enfance | Fondo svizzero per progetti di protezione dell‘infanzia | CH-8098 Zürich